Ivory Stone und Prejudged Youth gewinnen Zwischenrunde

News #202
Gewinner des Abends Ivory Stone und Prejudged Youth

Die beiden Gewinner Acts der Rockbuster Zwischenrunde vom vergangenen Samstag im Circus Maximus heißen Ivory Stone (Mainz) und Prejudged Youth (Trier).

 

Vier Bands waren angetreten um vor einer unabhängigen Fachjury und interessiertem Publikum die beiden letzten verbliebenen Plätze im Rockbuster Finale zu ergattern.

 

Den Anfrang des abwechslungsreichen Abends machten die Lauterer Jungs von Lammbock. Stilistisch bewegt sich die Band im Deutschsprächigen Rock& Pop mit leichten schlagereseken Anleihen. Zweiter Act  war Ivory Stone. Die 26jährige Wahlmainzerin saß dabei alleine am Klavier auf der Bühne nur spärlich begleitet von Ihrer "Band" in Form eines Sequenzers. Die Singer- Songwriterin überzeugte dabei auf ganzer Linie und eroberte die Herzen des Publikums und der Jury. Diese votierte dabei einstimmig für Ivory, die damit als fünfter Act ins Rockbuster-Finale einzieht.

Ein Heimspiel hatte der Rapper T-No aus Koblenz. Begleitet von einem DJ und unterstützt von seinen lautstarken Fans lieferte T-No ein kurzweiliges und stimmungsvolles Live-Set ab. Den Abschluss des Live-Abends machte die Trierer Band Prejudged Youth mit einer Mischung aus Inie-Pop und Post-Punk. Eingängige englisch und auch deutschsprachige Songs überzeugte dabei die Jury, die die Band mit vier von fünf Stimmen ebenfalls in Finale entsandte.




      




ROCKBUSTER wird
veranstaltet von:

 LAG Rock&Pop

Im Auftrag von:
Ministerium

Medienpartner:

DASDING

Regioactive

Backstage Pro