Bandfoto

DEEP GREEN SUNSET

Herkunft: Pirmasens
Musik-Stil: Melodic Metall
Internetseite: www.deepgreensunset.de

Details

Die Formation DEEP GREEN SUNSET (DGS) findet sich im Frühjahr des Jahres 1998. Genreübergreifende musikalische Einflüsse haben seither einen melodiösen, metallastigen Crossover geformt (deutsche und englische Texte). Schnell entwickelt sich die Band zur festen Größe der pfälzer Musikszene. Im Jahre 2001 veröffentlicht DGS vor 700 zahlenden Gästen ihr erstes Album "ADRENALIN" vor ausverkaufter Location. Das Erscheinen des Debutalbums ist Startschuss für neue Herausforderungen und Eingangstor zu anderen Ebenen des künstlerischen Schaffens. Das Musikmagazin Feedback rezensiert die Platte mit: " […], denn etwas vergleichbar Gutes ist seit Such a Surge nicht dagewesen,"(Feedback,06/2001). In der Folgezeit entscheidet die Band Nachwuchsförderwettbewerbe für sich und überzeugt mit dem Album im Gepäck auch französisches Publikum.

DGS teilt sich die Bühne mit namhaften Künstlern aus unterschiedlichsten musikalischen Lagern. So standen die fünf Jungs bereits mit JOE COCKER, FOOLS GARDEN und BRINGS auf der Bühne. Bedingt durch die härtere Gangart der Band, bedeutet es aber keinen Widerspruch, dass auch Bands wie TRIO, SINSEMILIA, HEADCRASH, FARMERBOYS oder BOTCH UP gemeinsam mit den Individualisten aufspielten. Auf dem Tourplan stehen Clubs und Veranstalter wie LA LAITRIE, RPR1 oder die ROCKFABRIK in Aachen. DGS ist auch mit Airplays präsent (RADIO ROCKLAND, SWR3) und feiert bei dem Mainzer Radiosender K2R Rheinwelle einen Charterfolg- Der Song "der Mann" rotiert über einen Monat auf Platz Eins der Hörercharts.

DGS ist eine Band mit eigener Identität und Geschichte, die ihren Stil als etwas Eigenständiges präsentiert und stetig weiterentwickelt, ohne dabei musikalische Einflüsse verstecken zu wollen. Im Frühjahr des Jahres 2003 zieht sich die Band in die Karlsdorfer HOUSE OF AUDIO STUDIOS zurück um unter der fachmännischen Unterstützung des Pink Cream 69 und Vandenplas Produktionsteams das zweite Album "ENDLICH RAUS" einzuspielen. Und wieder ist der Name Programm. Die Band präsentiert sich auf dem Silberling noch geradliniger, internationaler - ohne an Authentizität einzubüßen. Der Bandauftritt beim renommierten ZIKOMM-FESTIVAL (Aix en Provence), kurz nach der Veröffentlichung des aktuellen Albums im Oktober, macht klar, dass die Band es vermag, diese neue Kraft auch auf die Bühne zu transportieren. Im Sommer 2004 verlässt Sänger und Gründungsmitglied Michael Glöckner die Band. Nach intensiver Suche findet sich in Dennis Köhler der Mann der Zukunft. Seither bedient die Formation in der Besetzung Dennis Köhler (Gesang), Christoph Fröhlich (Gitarre + Gesang), Sven Laubersheimer (Gitarre), Christoph Bastian (Bass) und Markus Ernst (Schlagzeug) das Publikum mit Rock'n'Roll.

DGS sagt hallo zu einem neuen musikalischen Bruder, einem neuen Abschnitt der Bandgeschichte, zu neuen Wegen und Zielen.

Newsletter Anmeldung
ROCKBUSTER wird
veranstaltet von:

 LAG Rock&Pop

Im Auftrag von:
Ministerium

Medienpartner:

DASDING

Regioactive

Backstage Pro